Sich ohne Blickkontakt in einer Fremdsprache zu unterhalten, ist eine echte Herausforderung. Und zwar für beide Seiten.

Denn am Telefon sieht man nicht, ob der Gesprächspartner gerade zustimmend nickt, verwirrt ist oder sich ungünstige Gefühle breitmachen (Verärgerung, Ungeduld, …). Beim Aufnehmen wichtiger Informationen sind Sie ganz auf Ihr Gehör angewiesen. Kommen dann noch unbekannte Vokabeln dazu, wird’s schwierig.

In englischsprachigen Telefonkonferenzen ist es für Nicht-Muttersprachler meist schwer, zu folgen oder sich dazwischen zu schalten.

“Unbekannte Vokabeln, nuschelnde Native-Speaker, schlechte Tonqualität … da verstehe ich oft nur die Hälfte.”

“Ich bekomme Herzklopfen und feuchte Hände, sobald ich die britische Vorwahl im Display sehe.”

“Es ist so frustrierend: Ich bitte darum, langsamer zu sprechen, aber das machen sie nur kurz. Dann geht es in gewohnt schnellem Tempo weiter.”

“Es ist mir peinlich, meinen Gesprächspartner immer wieder bitten zu müssen, etwas zu wiederholen.”

Drei Ziele für stressfreie Anrufe und Telefonkonferenzen

Prepare your opening and you’re halfway there. Sind Sie der Anrufer, fallen Ihnen wahrscheinlich die ersten Sätze besonders schwer. Es hilft, sich vorher zu überlegen, wie man das Gespräch eröffnen möchte und sich dafür einige Formulierungen zurechtzulegen. Solche Anfangssituationen spielen wir zusammen durch, damit Sie merken, womit Sie sich wohlfühlen und was zu Ihnen passt.

Don’t be afraid to take control of the call! Eine aktive Rolle beim Telefonat zu übernehmen ist das A und O. Fragen Sie möglichst bald nach, wenn etwas unklar ist, und fassen Sie das Vereinbarte zwischendurch zusammen. So behalten Sie Klarheit. Wir üben vielseitige Formulierungen, mit denen Sie das Gespräch aktiv steuern können.

Keep calm and trust in your listening skills. Man muss gar nicht jedes einzelne Wort verstehen, um zu wissen, was der Gesprächspartner einem sagen will. Vieles lässt sich aus dem Kontext erkennen – und zwar, ohne dass es zu Missverständnissen kommt. Durch intensives, gemeinsames Üben gewinnen Sie Vertrauen in Ihre Fähigkeit, das Wichtigste herauszuhören. So werden Sie sicherer und gelassener beim Telefonieren.

Wie gehen wir vor?

Das Training findet an Ihrem Arbeitsplatz statt:

  • Direkt an Ihrem Schreibtisch, am besten an echten Gesprächen: Ich sitze beobachtend mit dabei, anschließend machen wir zusammen Manöverkritik. Sie bekommen Feedback, Vorschläge und hilfreiche Redewendungen.
  • Ist Ihnen das zu aufregend oder geht es nicht aus Gründen der Vertraulichkeit? Dann spielen wir Telefongespräche miteinander durch: Sie schildern mir eine Situation, die oft vorkommt, was Ihnen dabei wichtig ist und was Ihnen schwer fällt.

Eine einzelne Telefon-Coaching-Session dauert 90 Minuten. Mein Honorar: 120 Euro zzgl. 19 % MwSt = 142,80 Euro.

Möchten Sie intensiver üben, vereinbaren wir individuell, welche Dauer und wie viele Coaching-Einheiten sinnvoll für Sie sind.

Wünschen Sie sich eine vertraulichere Atmosphäre, organisiere ich uns einen Konferenzraum.

Contact me