Der Kontakt zu internationalen Kollegen und Geschäftspartnern findet heutzutage vorwiegend per E-Mail statt.

Schriftlich „miteinander zu reden“ ist doppelt herausfordernd. Sie können sicher ein Lied davon singen, was bereits bei deutschsprachigen E-Mails schon alles falsch verstanden worden ist.

In einer Fremdsprache gibt es erst recht Raum für Missverständnisse. Nicht nur, weil es schwieriger ist, sich außerhalb der Muttersprache treffend auszudrücken. Auch interkulturelle Eigenheiten spielen eine große Rolle.

“Ich bin frustriert, weil die Leute oft nicht das tun, worum ich sie gebeten habe. Außerdem tauchen oft Missverständisse auf.”

“Ich bin viel zu langsam. Manchmal brauche ich über eine Stunde für eine ganz kurze Mail auf Englisch!”

“Wenn die Mail an einen größeren Verteiler oder an „wichtige“ Leute geht, habe ich ein mulmiges Gefühl beim Wegschicken.”

“Es fällt mir schwer, in E-Mails den richtigen Ton zu treffen. Einmal wurde meine Bitte als Befehl verstanden!”

Drei Ziele für bessere E-Mails

Clarity is key – for being understood and getting the intended result. Vom Klartext bis zur lesefreundlichen Struktur: Businessmails müssen eindeutig und schnell zu erfassen sein. Versteht der Leser sofort, was wie gemeint ist (und was er tun soll), vermeiden Sie Missverständnisse, sparen Zeit und schonen Nerven. Auf beiden Seiten.

Keep it natural! Avoid stilted language and empty phrases. In einer Fremdsprache verwendet man gern feststehende Formulierungen. Das gibt zwar Sicherheit, klingt aber schnell floskelhaft. Gerade schriftlich ist es wichtig, natürlich zu bleiben. Dadurch bauen Sie außerdem eine persönliche Beziehung auf, was die Zusammenarbeit erleichtert.

Develop a sense of what is appropriate in each specific case. Eine E-Mail soll zum Empfänger und zur Situation passen. Um zu beurteilen, was im konkreten Fall angebracht ist, sind kulturelles Hintergrundwissen und Sprachgefühl nötig. Ich achte auf den Ton und hake bei Unstimmigkeiten nach, damit Sie Ihre Botschaft angemessen rüberbringen.

Wie gehen wir vor?

Ich coache Sie – wie sollte es anders sein? 😉 – per E-Mail.
Wir arbeiten konkret an Ihren eigenen E-Mails: Dazu können wir eine alte E-Mail-Situation bearbeiten oder wir spielen gemeinsam ein typisches Szenario miteinander durch, für das Sie eine E-Mail schreiben müssen.

Sie werden Ihre Mails wahrscheinlich anonymisieren, können aber sicher sein, dass ich alles, was ich erfahre, absolut vertraulich behandle.

Vorkenntnisse oder ein bestimmtes Englisch-Level brauchen Sie übrigens nicht. Hemmungen schon gar nicht! Wichtig ist, dass Sie Zeit und Lust haben, selber zu schreiben, auszuprobieren und intensiv mitzuarbeiten.

  • Sie beantworten einige Fragen, damit ich über Hintergründe und Absicht Ihrer Mail im Bild bin. Diese Informationen samt Ihrer E-Mail schicken Sie mir zu.
  • Ich schaue mir die Mail an und schreibe Ihnen detailliertes Feedback dazu. Dabei korrigiere ich Fehler, weise Sie auf mögliche Missverständnisse hin und mache Ihnen Vorschläge für alternative Formulierungen (für Sie gut nachvollziehbar im Änderungsmodus).
  • Sie überarbeiten Ihre E-Mail und schicken Sie mir noch einmal zu.

Es gibt 3 verschiedene Pakete:

Paket S     1 E-Mail
Perfekt, wenn Sie eine E-Mail haben, die 100 % stimmen muss und Sie dabei viel für künftige E-Mails lernen möchten.
Preis: 80 Euro zzgl 19 % MwSt. = 95,20 Euro

Paket M    5 E-Mails
Diese Pakete sind die richtige Lösung, wenn Sie bereits regelmäßig E-Mails schreiben und eine nachhaltige Verbesserung wünschen.
Preis: 225 Euro zzgl 19 % MwSt. = 267,75 Euro. Zeitraum: max. 4 Wochen.

Paket L     10 E-Mails
Dies ist die richtige Wahl, wenn Sie bisher wenige E-Mails auf Englisch geschrieben haben und das Thema jetzt ganz intensiv angehen wollen.
Preis: 400 Euro zzgl 19 % MwSt. =  476 Euro. Zeitraum: max. 6 Wochen.

Sprechen Sie mit mir.